Recycling von Rohstoffen

Das Grundprinzip der Natur ist der Kreislauf. Nichts verdirbt ganz, nichts wird vollkommen neu geschaffen, alles ist nur Wandlung. Dabei sind die natürlichen Ressourcen ein kostbares Gut, deren Vererbung an nachfolgende Generationen Ziel ist und eine Herausforderung an uns alle stellt.

Schrott ein wertvoller Rohstoff

In den letzten drei Jahrzehnten trug die Bundesregierung der industriellen Entwicklung durch entsprechende Gesetzgebung Rechnung, und zwar vom Abfallbeseitigungsgesetz 1972 über das Abfallgesetz 1986 bis hin zum Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz von 1996. Ist eine Verwertung ökologisch notwendig und ökonomisch sinnvoll, soll eine hochwertige Verwertung von Abfällen erfolgen.

Eine Schlüsselstellung im Recyclingprozess zwischen umfassendem Sammeln und gezielter Aufbereitung nehmen dabei die Entsorger ein.

Im Kreislauf zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt hat auch die Rheinische Recycling GmbH ihren Platz gefunden. Unser Schwerpunkt liegt heute in der Erfassung, Sortierung und Aufbereitung von Stahlschrott. Im Jahr 2002 haben wir der Stahlindustrie sowie den Gießereien 110.000 Tonnen verarbeitungsfähigen Stahlschrott zur Verfügung gestellt.